Į viršų
Juodkrantė, eine der ältesten Siedlungen auf der Kurischen Nehrung, lockt mit ihrem Charme. Der Ort ist bekannt für Kitesurfen und bietet ein einzigartiges Erlebnis auf dem Hexenhügel mit seinen Skulpturen von Dämonen und Folklorefiguren.

Als eine der ältesten Siedlungen auf der Kurischen Nehrung hat der gemütliche Ort Juodkrantė viel zu bieten. Für aktive Menschen ist es als einer der besten Kitesurfing-Spots in Litauen bekannt. Wenn Sie jedoch keine Lust haben, den Wind zu bändigen, können Sie die einzigartigen Freuden des Hexenbergs genießen. Nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt, schlängelt sich ein Pfad zum Gipfel des Hügels hinauf. Entlang des Weges finden Sie Skulpturen von Dämonen, Hexen, Geistern und allerlei Figuren aus der lokalen Folklore. Der Pfad eignet sich besonders für Familien, die ihre Kinder zu mehr Bewegung motivieren möchten! Etwas außerhalb der Stadt finden Sie eine der ältesten und größten Kormoran-Kolonien Europas (fast 2.000 Vögel nisten hier). Nicht abenteuerlustig? Dann legen Sie sich einfach in die Sonne auf den makellosen Sand des langen Strandes der Stadt.

Ganz in der Nähe...