Puikios naujienos, VšĮ „Keliauk Lietuvoje“ keičiasi! Atsiprašome už nesklandumus – atnaujiname savo svetainę, kad padėtume sukurti jums dar geresnę kelionių patirtį Lietuvoje. Ačiū už jūsų kantrybę!
Į viršų
Während des Kalten Krieges errichteten die Sowjets nahe dem Dorf Plokščiai bei Plungė einen unterirdischen Militärstützpunkt. Dort wurden vier ballistische Mittelstreckenraketen des Typs SS-4 stationiert.
Während des Kalten Krieges errichteten die Sowjets nahe dem Dorf Plokščiai bei Plungė einen unterirdischen Militärstützpunkt. Dort wurden zwischen 1963 und 1978 vier ballistische Mittelstreckenraketen des Typs SS-4 stationiert, bewaffnet mit thermonuklearen Sprengköpfen von zwei Megatonnen, die auf Westeuropa gerichtet waren. Heute ist dieser ehemalige Stützpunkt ein Museum zum Kalten Krieg, das Besuchern die Möglichkeit bietet, das unterirdische Labyrinth der Raketensilos zu erkunden und mehr über diese Zeit, Propagandastrategien, die Folgen von Atomexplosionen und das Leben auf einer Militärbasis zu erfahren.

Alles ist in der Nähe