Į viršų
Im Laufe seiner wechselvollen Geschichte diente das Schloss Zypliai sowohl als katholisches Priesterseminar als auch als Militärkrankenhaus. 
Im Laufe seiner wechselvollen Geschichte diente das Schloss Zypliai sowohl als katholisches Priesterseminar als auch als Militärkrankenhaus. Ursprünglich im neoklassizistischen Stil erbaut, wurde das Schloss zu Beginn des 20. Jahrhunderts umgebaut und erhielt dabei einige neobarocke Elemente. Nach einer kürzlich erfolgten Restaurierung erstrahlt das Gebäude wieder in seiner alten Pracht. Heute ist das Schloss ein kulturelles Zentrum, in dem Ausstellungen, Konzerte, Messen und andere Veranstaltungen in den historischen Räumen stattfinden. Der umliegende Park lädt zu einem nachmittäglichen Spaziergang ein, und im Restaurant des Schlosses kann man die Gerichte probieren, die einst von den litauischen Adligen genossen wurden.