Į viršų
Adomas Galdikas war einer der bedeutendsten Maler, Grafiker und Bühnenbildner seiner Zeit. Das Museum in Vilnius, untergebracht in einem prächtig restaurierten Haus aus dem 19. Jahrhundert, zeigt die größte Sammlung seiner Arbeiten in einem modernen Ambiente, das seinen Werken würdig ist.
Adomas Galdikas (1893–1965) war einer der bedeutendsten Maler, Grafiker und Bühnenbildner seiner Zeit. Seine Werke spiegeln die ganze Bandbreite der künstlerischen Stile des 20. Jahrhunderts wider: vom Realismus, Symbolismus und Impressionismus in seinem Frühwerk bis hin zum neoromantischen Expressionismus mit Anklängen an den Kubismus, Fauvismus und Art-Déco in seinen späteren Werken. Seine Fähigkeit, sich in unterschiedlichsten Medien, etwa Bühnenbilder, Broschüren bis hin zu Banknoten und Briefmarken, auszudrücken, zeugt nicht nur von seiner Kreativität, sondern bietet auch Einblick in die reiche Kultur dieser Epoche. Im Herzen der Altstadt von Vilnius, in einem prächtigen und prächtig restaurierten Haus des 19. Jahrhunderts, präsentiert das „A. Galdiko Muziejus“ die umfangreichste Sammlung seiner Werke, harmonisch eingebettet in einem äußerst stilvollen, modernen Ambiente.

Ganz in der Nähe...